Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks
Suchmaske und Trefferliste maximieren

Einschränkungen:
 


 
Trefferliste

Dokument

  in html speichern drucken Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelnorm
Aktuelle Gesamtausgabe
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
Amtliche Abkürzung:NachbG Bln
Fassung vom:28.09.1973
Gültig ab:01.01.1974
Dokumenttyp: Gesetz
Quelle:Wappen Berlin
Gliederungs-Nr:403-6
Berliner Nachbarrechtsgesetz
(NachbG Bln)
Vom 28. September 1973

§ 27
Grenzabstände für Bäume und Sträucher

Der Eigentümer und der Nutzungsberechtigte eines Grundstücks haben mit Bäumen und Sträuchern folgende Mindestabstände von den Nachbargrundstücken einzuhalten:

1.

mit Bäumen, und zwar

 

 

a)

mit stark wachsenden Bäumen, insbesondere der Rotbuche, der Linde, der Platane, der Roßkastanie, der Stieleiche, der Pappel, der Weißbirke, der Douglasfichte und dem Walnußbaum

3,00 m,

 

b)

mit Bäumen, die nicht unter Buchstabe a oder c fallen

1,50 m,

 

c)

mit nicht hochstämmigen Obstbäumen

1,00 m,

2.

mit Sträuchern

0,50 m.

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
http://gesetze.berlin.de/jportal/?quelle=jlink&query=NachbG+BE+%C2%A7+27&psml=bsbeprod.psml&max=true


Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm