Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks
Suchmaske und Trefferliste maximieren

Einschränkungen:
 


 
Trefferliste

Dokument

  in html speichern drucken Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Inhalt
Aktuelle Gesamtausgabe
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
Amtliche Abkürzung:BSV
Fassung vom:13.02.2007
Gültig ab:01.08.2007
Dokumenttyp: Verordnung
Quelle:Wappen Berlin
Gliederungs-Nr:2230-1-48
Berufsschulverordnung für das Land Berlin
(Berufsschulverordnung - BSV)
Vom 13. Februar 2007

Anlage 5.3.2

Stundentafel
für zweijährige berufsqualifizierende Lehrgänge in Vollzeitform
an Berufsschulen mit sonderpädagogischen Aufgaben (BQL FL)
1)

Unterrichtsfächer

Unterrichtstunden im Schuljahr

1

2

Berufsfeldübergreifender Unterricht 2)

400

400

Wirtschafts- und Sozialkunde

(80)

(80)

Deutsch/Kommunikation

(80)

(80)

Mathematik

(80)

(80)

Sport/Gesundheitsförderung

(80-160)

(80-160)

 

 

 

Berufsfeldbezogener Unterricht 2)

800

800

Fachtheorie 3)

(.....)

(.....)

Fachpraxis 3)

(.....)

(.....)

 

 

 

Wahlpflichtunterricht 2) 4)

80 - 160

80 - 160

 

 

 

Pflichtstunden

1280 5)

1280 5)

 

 

 

Wahlunterricht 6)
(fakultativer Unterricht)

- soweit vorgesehen -

Organisationsvorgaben:

Fußnoten ausblendenFußnoten

1)

Bildungsgang nach § 29 Abs. 4 des Schulgesetzes , § 35 der Verordnung.

2)

Teilungsunterricht ( § 3 Abs. 1 ): Insgesamt 28 Wochenstunden, wobei der fachpraktische Unterricht ab 13 Schüler/-innen generell geteilt wird.

2)

Teilungsunterricht ( § 3 Abs. 1 ): Insgesamt 28 Wochenstunden, wobei der fachpraktische Unterricht ab 13 Schüler/-innen generell geteilt wird.

2)

Teilungsunterricht ( § 3 Abs. 1 ): Insgesamt 28 Wochenstunden, wobei der fachpraktische Unterricht ab 13 Schüler/-innen generell geteilt wird.

3)

Die Verteilung der Unterrichtsstunden erfolgt nach den Ausbildungserfordernissen des Berufsfeldes.

3)

Die Verteilung der Unterrichtsstunden erfolgt nach den Ausbildungserfordernissen des Berufsfeldes.

4)

Als Wahlpflichtunterricht für abschlussorientierte Schüler/-innen kann Englisch oder Naturwissenschaftliche Grundlagen angeboten werden.

5)

Entspricht 32 Wochenstunden bei 40 Unterrichtswochen pro Schuljahr.

5)

Entspricht 32 Wochenstunden bei 40 Unterrichtswochen pro Schuljahr.

6)

Stütz- und Förderkurse nach Festlegung durch die Schule im Rahmen der schulorganisatorischen Möglichkeiten. Statt 2 Wochenstunden Sport/Gesundheitsförderung können 2 Wochenstunden Stütz- und Förderunterricht angeboten werden.

 



Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm