Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks
Suchmaske und Trefferliste maximieren

Einschränkungen:
 


 
Trefferliste

Dokument

  in html speichern drucken Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelnorm
Aktuelle Gesamtausgabe
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
Amtliche Abkürzung:KatSD-VO
Fassung vom:07.11.2011
Gültig ab:20.11.2011
Dokumenttyp: Verordnung
Quelle:Wappen Berlin
Gliederungs-Nr:2192-1-2
Verordnung über den Katastrophenschutzdienst
(KatSD-VO)
Vom 20. Dezember 2001 *

§ 6
Sanitätsdienst

(1) Der Sanitätsdienst unterstützt den Rettungsdienst bei der medizinischen Versorgung und stellt weitere Transportkapazität zur Verfügung. Er ist grundsätzlich nicht auf einen kurzfristigen Einsatz, sondern auf den Einsatz bei lange andauernder Schadensbewältigung ausgerichtet. Der Sanitätsdienst bildet Behandlungsplätze 25.

(2) Zur Wahrnehmung der Aufgaben

1.

Führen mehrerer Sanitätseinheiten und

2.

Führen einer Schnell-Einsatz-Gruppe Rettungsdienst (SEG-RD)

sind Führungs-Trupps zu bilden.

(3) Zur Wahrnehmung der Aufgaben

1.

Aufsuchen von Verletzten,

2.

Übernehmen von Verletzten von den Verletztenablagen,

3.

Durchführen medizinischer Sofortmaßnahmen,

4.

Mitwirken beim Einrichten und Betreiben von Behandlungsplätzen,

5.

Registrieren von Verletzten,

6.

Sanitätsdienstliches und ärztliches Betreuen von Verletzten,

7.

Zusammenwirken mit Betreuungs-Gruppen beim Transport Liegender im Rahmen einer Evakuierung,

8.

Ärztliches Versorgen und Betreuen hilfsbedürftiger Personen in den Aufnahmestellen bei Evakuierungen und

9.

Unterstützen bei der Umsetzung von Evakuierungsmaßnahmen

sind Arzt-Gruppen zu bilden.

(4) Zur Wahrnehmung der Aufgaben

1.

Zusammenarbeit mit ärztlichem Einsatztrupp,

2.

Aufsuchen von Verletzten,

3.

Übernehmen von Verletzten von den Verletztenablagen,

4.

Durchführen von sanitäts-/rettungsdienstlichen Sofortmaßnahmen sowie Durchführen medizinischer Sofortmaßnahmen nach ärztlicher Entscheidung und Anleitung,

5.

Mitwirken beim Einrichten und Betreiben von Behandlungsplätzen,

6.

Registrieren von Verletzten,

7.

Sanitätsdienstliches Versorgen und Betreuen von Verletzten,

8.

Zusammenwirken mit Betreuungs-Gruppen beim Transport Liegender im Rahmen einer Evakuierung,

9.

Versorgen und Betreuen hilfsbedürftiger Personen in den Aufnahmestellen bei Evakuierungen und

10.

Unterstützen bei der Umsetzung von Evakuierungsmaßnahmen

sind Sanitäts-Gruppen zu bilden.

(5) Zur Wahrnehmung der Aufgaben

1.

Übernehmen von Verletzten aus den Verletztenablagen,

2.

Unterstützen medizinischer Sofortmaßnahmen nach ärztlicher Entscheidung und Anleitung,

3.

Durchführen des Transportes von Verletzten nach ärztlicher Festlegung,

4.

Registrieren von Verletzten,

5.

Sanitätsdienstliches Betreuen von Verletzten,

6.

Zusammenwirken mit Betreuungs-Gruppen bei der Evakuierung liegend zu Transportierender und

7.

Unterstützen bei der Umsetzung von Evakuierungsmaßnahmen

sind Patiententransportzüge 10 zu bilden.

Fußnoten ausblendenFußnoten

*
Die Fassung berücksichtigt die Berichtigung vom 24. Januar 2002 (GVBl. S. 16)

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
http://gesetze.berlin.de/jportal/?quelle=jlink&query=KatSchDV+BE+%C2%A7+6&psml=bsbeprod.psml&max=true


Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm