Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks
Suchmaske und Trefferliste maximieren

Einschränkungen:
 


 
Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelnorm
Aktuelle Gesamtausgabe
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
Amtliche Abkürzung:WoGDV
Fassung vom:25.09.2007 Fassungen
Gültig ab:30.09.2007
Dokumenttyp: Verordnung
Quelle:Wappen Berlin
Gliederungs-Nr:233-5
Verordnung zur Regelung des Verfahrens
zum automatisierten Datenabgleich zwischen den Wohngeldstellen
und der Datenstelle der Träger der Rentenversicherung
(Wohngelddatenabgleichsverordnung - WoGDV)
Vom 25. September 2007

§ 4
Weiterverwendung der Abgleichsdaten

Die von der Auskunftsstelle und der Datenstelle übermittelten Daten werden in das im Land Berlin eingesetzte Wohngeldverfahren übernommen und sind durch die Wohngeldstellen zu überprüfen. Ergibt die Überprüfung keine abweichenden Feststellungen, sind die Abgleichsdaten unverzüglich manuell zu löschen. Führt die Überprüfung zu abweichenden Feststellungen, müssen zum Zweck der Klärung einer möglichen missbräuchlichen Inanspruchnahme von Wohngeld sowie der Rückforderung überzahlter Beträge, die übermittelten Daten im Wohngeldverfahren zur Weiterverwendung gespeichert werden. Eine maschinelle Löschung der Daten erfolgt dann erst bei Löschung der Akte im Wohngeldverfahren.

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
http://gesetze.berlin.de/jportal/?quelle=jlink&query=WoGDV+BE+%C2%A7+4&psml=bsbeprod.psml&max=true