Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks
Suchmaske und Trefferliste maximieren

Einschränkungen:
 


 
Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelnorm
Aktuelle Gesamtausgabe
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
Amtliche Abkürzung:Begabten-PrüfVO
Fassung vom:26.07.1984
Gültig ab:22.08.1984
Dokumenttyp: Verordnung
Quelle:Wappen Berlin
Gliederungs-Nr:2230-1-10
Verordnung über die Prüfung besonders befähigter Berufstätiger
(Begabten-PrüfVO)
Vom 26. Juli 1984

§ 18
Zeugnis

(1) Wer die Prüfung bestanden hat, erhält ein Zeugnis, das die Befähigung zum Studium an einer wissenschaftlichen Hochschule ausweist. Das Zeugnis enthält die Noten der schriftlichen und der mündlichen Prüfung einschließlich der zugehörigen Punkte, die Gesamtpunktzahl und die Durchschnittsnote.

(2) Die Durchschnittsnote wird anhand der Gesamtpunktzahl gemäß Anlage errechnet. Zur Ermittlung der Gesamtpunktzahl sind

1.

die in der schriftlichen Prüfung erreichten Punkte im wissenschaftlichen Fachgebiet mit acht, in den beiden anderen Fächern mit sechs,

2.

die in der mündlichen Prüfung erreichten Punkte im wissenschaftlichen Fachgebiet mit vier, in den beiden anderen Fächern jeweils mit drei zu multiplizieren.

Die Teilergebnisse werden zusammengezählt und ergeben dann die Gesamtpunktzahl.

(3) Bescheinigungen über nicht bestandene Prüfungen sind vom Vorsitzenden des Prüfungsausschusses auszustellen.

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
http://gesetze.berlin.de/jportal/?quelle=jlink&query=BegabtPrV+BE+%C2%A7+18&psml=bsbeprod.psml&max=true


Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm