Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks
Suchmaske und Trefferliste maximieren

Einschränkungen:
 


 
Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelnorm
Aktuelle Gesamtausgabe
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
Amtliche Abkürzung:HNtVO
Fassung vom:11.08.2005
Gültig ab:01.01.2005
Dokumenttyp: Verordnung
Quelle:Wappen Berlin
Gliederungs-Nr:221-11-1
Verordnung über die Nebentätigkeit des wissenschaftlichen
und künstlerischen Personals an den Hochschulen
des Landes Berlin
(Hochschulnebentätigkeitsverordnung - HNtVO -)
Vom 23. Oktober 1990

§ 9
Vergütungen für Nebentätigkeiten im öffentlichen Dienst

(1) Für Nebentätigkeiten im öffentlichen Dienst kann eine Vergütung gewährt werden, wenn es sich um

1.

die Ausübung einer nicht zu den dienstlichen Aufgaben gehörenden Lehrtätigkeit,

2.

die Erstattung von Gutachten und Befundberichten,

3.

die Durchführung von Forschungs- und Entwicklungsarbeiten,

4.

die Mitwirkung an Prüfungen gemäß § 2 Abs. 2 Nr. 6 ,

5.

die Anfertigung von Entwürfen und Plänen,

6.

schriftstellerische oder künstlerische Tätigkeiten,

7.

die Objektplanung für Gebäude und Freianlagen,

8.

die künstlerische Beratung oder Betreuung bei Bauvorhaben,

9.

Leistungen für die Tragwerksplanung,

10.

Tätigkeiten, deren unentgeltliche Ausübung dem Beamten nicht zugemutet werden kann,

handelt. Wird der Beamte für die Nebentätigkeit in seinem Hauptamt entsprechend entlastet, darf eine Vergütung nicht gewährt werden.

(2) Werden Vergütungen für Nebentätigkeiten im öffentlichen Dienst gewährt, so dürfen sie im Kalenderjahr insgesamt nicht übersteigen

für Beamte in den Besoldungsgruppen

für Angestellte mit Vergütung nach Vergütungsgruppen

Euro (Bruttobetrag)

A 9 bis A 12

V b bis III BAT/BAT-O

4 294,85

A 13 bis A 16

II b bis I BAT/BAT-O

4 908,40

AH 1 bis AH 3

 

4 908,40

C 1/W 1 bis C 3/W 2

 

4 908,40

C 4/W 3

über I BAT/BAT-O hinaus

5 521,95.

Innerhalb des Höchstbetrages ist die Vergütung nach dem Umfang und der Bedeutung der Nebentätigkeit abzustufen. Mit Ausnahme von Tage- und Übernachtungsgeldern dürfen Auslagen nicht pauschaliert werden.

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
http://gesetze.berlin.de/jportal/?quelle=jlink&query=HSchulNTV+BE+%C2%A7+9&psml=bsbeprod.psml&max=true


Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm