Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks
Suchmaske und Trefferliste maximieren

Einschränkungen:
 


 
Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
Einzelnorm
Aktuelle Gesamtausgabe
Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
Amtliche Abkürzung:KatSD-VO
Fassung vom:01.09.2005
Gültig ab:31.12.2005
Dokumenttyp: Verordnung
Quelle:Wappen Berlin
Gliederungs-Nr:2192-1-2
Verordnung über den Katastrophenschutzdienst
(KatSD-VO)
Vom 20. Dezember 2001 *

§ 4
Betreuungsdienst

(1) Der Betreuungsdienst versorgt durch Schadensereignisse hilfsbedürftig gewordene Personen. Dies umfasst insbesondere die Versorgung mit Gütern des dringenden persönlichen Bedarfs und die soziale Betreuung.

(2) Um eine größere Anzahl von Betreuungseinheiten führen zu können, sind Führungs-Trupps zu bilden.

(3) Zur Wahrnehmung der Aufgaben

1.

Betreuen von hilfsbedürftigen Personen, auch im Rahmen einer Evakuierung,

2.

Versorgen von Evakuierten in den Aufnahmestellen mit lebensnotwendigem und dringendem persönlichem Bedarf,

3.

Heranführen von Bedarfsmitteln für die in die Aufnahmestellen Evakuierten,

4.

Versorgung von Helfern,

5.

Einrichten und Betreiben von Aufnahmestellen und Obdachlosenunterkünften,

6.

Registrieren von Evakuierten in den Aufnahmestellen und Unterkünften und

7.

Unterstützung der Verpflegungs-Gruppe bei der Zubereitung und Ausgabe von Warm- und Kaltverpflegung

sind Betreuungs-Gruppen zu bilden.

(4) Zur Wahrnehmung der Aufgaben

1.

Einrichten und Betreiben von mobilen Verpflegungsausgabestellen,

2.

Zubereiten von Warm- und Kaltverpflegung sowie Getränken,

3.

Bereitstellen von Trinkwasser und

4.

Unterstützen der Betreuungs-Gruppe beim Transport von Bedarfsgütern

sind Verpflegungs-Gruppen zu bilden.

(5) Weitere Aufgaben des Betreuungsdienstes sind:

1.

die Unterstützung der für Sozialangelegenheiten zuständigen Behörden, z. B. durch Einrichten von Sammelstellen und Obdachlosenlagern in den Bezirken, Vorbereitung der Sozialämter, Registrierung und Unterstützung bei der Verpflegung Obdachloser und Hilfsbedürftiger, Unterstützung der Wohlfahrtsverbände,

2.

die Unterstützung der Feuerwehreinheiten bei Großschadensereignissen von längerer Dauer,

3.

die Unterstützung anderer Katastrophenschutzeinheiten und

4.

das Ergänzen von Sanitätseinheiten.

(6) Die Verpflegungseinheiten stehen auch allen übrigen Katastrophenschutzeinheiten für die Versorgung eigener Kräfte zur Verfügung.

Fußnoten ausblendenFußnoten

*
Die Fassung berücksichtigt die Berichtigung vom 24. Januar 2002 (GVBl. S. 16)

 


Abkürzung Fundstelle Diesen Link können Sie kopieren und verwenden, wenn Sie immer auf die gültige Fassung der Vorschrift verlinken möchten:
http://gesetze.berlin.de/jportal/?quelle=jlink&query=KatSchDV+BE+%C2%A7+4&psml=bsbeprod.psml&max=true


Blättern zur vorhergehenden Norm Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm