Schnellnavigation

Steuerleiste | Navigation | Suche | Inhalt

Suche

Erweiterte Suche Tipps und Tricks
Suchmaske und Trefferliste maximieren

Einschränkungen:
 


 
Hinweis

Dokument

  in html speichern drucken Ansicht maximierenDokumentansicht maximieren
InhaltAktuelle Gesamtausgabe
Änderungshistorie
Blättern im Gesetz Blättern zur nachfolgenden Norm
Amtliche Abkürzung:AGGVG
Ausfertigungsdatum:23.03.1992
Gültig ab:29.03.1992
Dokumenttyp: Gesetz
Quelle:Wappen Berlin
Fundstelle:GVBl. 1992, 73
Gliederungs-Nr:311-1
Gesetz zur Ausführung des Gerichtsverfassungsgesetzes
(AGGVG)
Vom 23. März 1992

Änderungen

1.

§ 8 neu gefasst durch Artikel I des Gesetzes vom 12.07.1994 (GVBl. S. 234)

2.

§ 7a neu eingefügt durch Gesetz vom 14.06.1996 (GVBl. S. 234)

3.

§ 12a neu eingefügt durch § 12 des Gesetzes vom 17.05.1999 (GVBl. S. 171)

4.

§ 8 neu gefasst durch Gesetz vom 28.06.1999 (GVBl. S. 354)

5.

§ 6a neu eingefügt durch Artikel II des Gesetzes vom 12.10.2000 (GVBl. S. 444) *

6.

§ 29 aufgehoben durch Nr. 62 der Anlage zum Gesetz vom 30.07.2001 (GVBl. S. 313)

7.

§ 9 geändert durch § 23 des Gesetzes vom 15.10.2001 (GVBl. S. 540)

8.

§§ 10, 11, 14, 16 und 18 geändert durch Artikel I des Gesetzes vom 20.11.2002 (GVBl. S. 346)

9.

§ 7a geändert durch Artikel III des Gesetzes vom 08.04.2004 (GVBl. S. 175)

10.

mehrfach geändert durch Artikel I des Gesetzes vom 19.11.2004 (GVBl. S. 463) **

11.

§ 25 geändert durch § 8 des Gesetzes vom 30.03.2006 (GVBl. S. 300)

12.

§§ 19 und 29 neu gefasst durch Artikel I des Gesetzes vom 17.12.2009 (GVBl. S. 846)

13.

§ 19 geändert durch Artikel 12 des Gesetzes vom 07.02.2014 (GVBl. S. 39)

14.

§ 12a geändert durch Artikel 9 Abs. 2 und § 12a aufgehoben durch Artikel 9 Abs. 3 des Gesetzes vom 30.05.2016 (GVBl. S. 282, 288)

Fußnoten ausblendenFußnoten

*

Übergangsvorschrift nach Artikel III des Gesetzes vom 12.10.2000 (GVBl. S. 444):”Die Rechtsstellung der zum Zeitpunkt des Inkrafttretens dieses Gesetzes (31.12.00) gewählten Schöffen bleibt unberührt” beachten.

**

Die Rechtsstellung der zum Zeitpunkt des Inkrafttretens dieses Gesetzes (01.01.07) gewählten Schöffen bleibt gemäß Artikel III Absatz 3 des Gesetzes vom 19.11.2004 (GVBl. S. 463) unberührt.